PMCO in Uganda

Gemeinsam Armut durch Bildung bekÀmpfen

Herzlich willkommen!


Wie schön, dass du dir die Zeit nimmst, ein wenig ĂŒber unsere Missionsarbeit in Uganda zu erfahren.

Vielleicht weißt du bereits, dass wir als citychurch seit unserer GrĂŒndung eine junge Gemeinde in Indien unterstĂŒtzen – das Good Life Project. Seit diesem Jahr möchten wir ein weiteres Projekt unterstĂŒtzen – PMCO (Passion Ministry Christian Organization) in Uganda.

Wir wollen euch das Land Uganda, dessen Kultur, die Menschen, das Projekt und vor allem die Menschen und das Team, die dort tÀtig sind, nÀher bringen.

Warum Uganda?


Uganda ist ein Binnenstaat in Ostafrika und wird auch die „Perle Afrikas“ genannt. Das Land hat ĂŒber 42 Millionen Einwohner, von denen 8,5 Millionen in der grĂ¶ĂŸten Stadt – der Hauptstadt Kampala - leben.

„PERLE AFRIKAS“ - So nannte Winston Churchill (britischer Premierminister zur Zeit des Zweiten Weltkrieges) Uganda, weil er so begeistert von den Menschen, der Natur und der Tierwelt war. Und ja, all diese Dinge sind wunderschön und mindestens einen Besuch in Uganda wert, und doch gibt es auch die andere Seite, die wahrscheinlich die meisten Menschen mit Uganda oder generell dem Kontinent Afrika verbinden.  

Uganda ist das zweitjĂŒngste Land der Welt und ca. 50% der Bevölkerung sind unter 15 Jahren. Schulbildung ist nicht kostenlos und im Gegensatz zu Deutschland herrscht keine generelle Schulpflicht in Uganda. Rund 21% der Bevölkerung leben unter der Armutsgrenze und viele Menschen haben keinen Zugang zu sauberem Wasser oder einer ausgewogenen ErnĂ€hrung. Infolgedessen können sich viele der Familien die SchulgebĂŒhren fĂŒr ihre Kinder nicht leisten, diese bleiben zu Hause und helfen im Haushalt oder auf den Feldern mit, und langfristig entsteht ein Kreislauf fehlender Bildung der sich ĂŒber Generationen hinweg durchziehen kann.

Mehr Infos zu PMCO

Wer wir sind - PMCO

Schulische Bildung


Unser Motto ist: „Gemeinsam Armut durch Bildung bekĂ€mpfen“.
Bildung ist von Beginn an eines unserer wichtigsten Ziele unserer Organisation. Wir versorgen sie unter anderem mit Schulkleidung, Schulmaterial, regelmĂ€ĂŸigen Mahlzeiten, medizinischer Hilfeleistungen und Familien-/Elternarbeit. DarĂŒber hinaus konnten wir im Februar 2023 endlich unsere erste eigene Grundschule (Klasse 1-7) eröffnen. ZukĂŒnftig sind außerdem eine weiterfĂŒhrende Schule, ein Kindergarten, ein Skill Training Center und ein medizinisches Center geplant.

Mehr Infos zu PMCO

Juli & Ray

Seit Anfang 2021 leiten Juli Aliganyira und ihr Mann Raymond die Organisation PMCO in Uganda, und können selbst davon erzĂ€hlen, wie Gott die beiden dorthin gefĂŒhrt hat und ihnen immer wieder bestĂ€tigt hat am richtigen Ort zu sein.  

Juli ist 28 Jahre alt, kommt aus Köln, ist gelernte SonderpĂ€dagogin und seit 2017 als Missionarin u.a. in SĂŒdafrika - und nun in Uganda unterwegs.
‍
Ray ist 32 Jahre alt, kommt aus Uganda, ist Jugendpastor, hat einige Jahre in Europa, Amerika und Australien gelebt und dort fĂŒr Kirchen und eine internationalen Kinderhilfsorganisation gearbeitet.

Auch wenn zwischen Köln und Kampala (Ugandas Hauptstadt) knapp 10.000 km liegen – Juli und Ray sind seit 2018 Teil unserer church und sind zweimal im Jahr zu Besuch in Köln um persönlich von ihrer Arbeit zu berichten. Die beiden sind seit 2020 verheiratet und gemeinsam sind sie ein Powercouple, dass nicht nur die Organisation vor Ort leitet, sondern auch mit ihren persönlichen Geschichten und Erfahrungen Menschen fĂŒr Jesus begeistert.

Juli: „Wir glauben daran, dass der Schulbesuch und allgemeine Bildung grundlegend fĂŒr eine unabhĂ€ngige, selbstbestimmte Zukunft sind und maßgeblich dazu beitragen, eine ganze Nation zu verĂ€ndern. Neben der akademischen Bildung ist es uns wichtig, dass die Kinder und Familien Jesus kennenlernen und erfahren, dass sie geliebt, wertvoll und angenommen sind und dass Gott fĂŒr ihr Leben einen besonderen und einzigartigen Plan hat.“
‍

Ray: „Der Grund, warum wir existieren, ja unser Ziel ist eine nachhaltige VerĂ€nderung in der Community. Ich bin mir der Tatsache bewusst, dass wir nicht eine ganze Stadt auf einmal verĂ€ndern können, aber wir werden mit den wenigen Leben, die wir in unserer Obhut haben, beginnen und sie zu sozialen und moralischen Kindern erziehen, die respektvolle und verantwortungsbewusste BĂŒrger werden, die ihre Stadt in Mityana und ihr Land lieben.
Mein Wunsch ist es, dass diese Kinder nicht ihre Stadt und ihr Land verlassen möchten, sondern dort ein Patriot sein wollen, Vorreiter in Uganda werden und ihr Land zum Guten verĂ€ndern möchten. Ich wĂŒrde die Schule gerne als Licht in Mityana sehen.
Ich wĂŒnsche mir, dass diese Schule, dieser Campus ein Ort ist, an dem sich Menschen geliebt, geschĂ€tzt, gesehen und gehört fĂŒhlen und dass es der Beginn der VerĂ€nderung einer ganzen Stadt ist. Aber dies soll nicht nur mit der akademischen Ausbildung geschehen, die sie erhalten, sondern vor allem dadurch dass sie biblische Werte kennen- und verstehen lernen und die Liebe die sie dadurch erfahren, mit den Menschen um sich herum teilen und auch weitergeben können.
Ich glaube von ganzem Herzen, dass, wenn Kinder Kinder sein dĂŒrfen, wenn ihre BedĂŒrfnisse und Probleme ernst genommen werden und wenn sie lernen, ihr eigenes Land zu lieben, eine ganze Nation verĂ€ndert werden kann.“

Nachhaltige VerÀnderung


Mittlerweile besteht das PMCO Team in Uganda aus knapp 30 motivierten und engagierten jungen Menschen, die einen Unterschied in ihrem eigenen Land machen wollen!
Die Grundschule konnte im Februar 2023 eröffnet werden und PlĂ€ne fĂŒr einen Kindergarten, eine weiterfĂŒhrende Schule und eine Klinik stehen in den Startlöchern.

Unser Ziel ist es mit unserer Arbeit eine junge Generation auszubilden, die Zukunftschancen und die Perspektive auf langfristige VerĂ€nderung nach Hause trĂ€gt.  Unsere Hilfe soll sich langfristig nicht nur positiv auf die Familien auswirken, sondern auf eine ganze Nation. Einen Platz in unserer Schule bieten wir nicht nur unseren Patenkindern, sondern möchten zukĂŒnftig so vielen Kindern wie möglich aus dem ganzen Distrikt Mityana einen Schulbesuch und Zugang zu qualitativen Bildung bieten, die nicht nach der Grundschule endet, sondern langfristige VerĂ€nderung in der gesamten Community schaffen kann.

Wie kannst du unser Projekt unterstĂŒtzen?


UnterstĂŒtze uns mit deiner einmaligen oder regelmĂ€ĂŸigen Spende

Wir wollen möglichst viele Menschen in Mityana erreichen. DafĂŒr ist jeder Betrag von Bedeutung um den Campus weiter auszubauen.
Deine einmalige oder regelmĂ€ĂŸige Spende kannst du an folgendes Konto richten:

Bank: Sparkasse KölnBonn
Kontoinhaber: Köln City Church e.V.
Betreff: Mission Uganda
IBAN: DE22 3705 0198 1932 6641 03
BIC: COLSDE33XXX

Fragen oder Kontakt


Du hast Fragen zu PCMO, zum Team, Anregungen oder suchst nach anderen Möglichkeiten, das Projekt zu unterstĂŒtzen, dann schreibe uns eine E-Mail an uganda@citychurch.koeln