Wir wollen diese Kirche sein | Gastpredigt von Silas Wallemroth

Ganz still war es am Sonntag morgen in Saal 9 des Cinedom, sogar so leise, dass man eine Münze hätte fallen hören können. „Der Heilige Geist ist hier. Er lebt in dir. Das ist die gute Nachricht.“ Silas Wallmeroth hat uns mit hinein genommen in eine spannende Predigt darüber, was der Heilige Geist in uns verändern kann und wieso das so wichtig ist, wenn wir genau die Kirche sein wollen, die eine ganz Stadt verändert.

Bitte lies Lukas 24, 46-49

„Ich aber werde die Kraft aus der Höhe auf euch herab senden.“ sagt Jesus hier. „Bleibt hier in der Stadt bis ihr damit ausgerüstet werdet.“ Was passiert, wenn wir uns mit dem Heiligen Geist ausrüsten lassen? Ganz konkret 3 Dinge: Power, Peace und Purpose (Kraft, Frieden und Sinn).

1. Power

Römer 8,11: Der Geist Gottes, der Jesus von den Toten auferweckt hat, lebt in euch.

Das liest sich so schnell und selbstverständlich. Aber Hallo?! Der Geist Gottes, DER JESUS VON DEN TOTEN AUFERWECKT HAT, lebt in uns! Ganz schön kraftvoll, findest du nicht? Silas hat symbolisch dafür einen Schwamm in eine Schüssel voll Wasser getaucht. So, wie sich der Schwamm mit Wasser voll saugt, so möchte uns der Heilige Geist füllen.

2. Peace

Wusstest du, dass in diesem Jahr 15% der Deutschen mindestens einmal wegen krankhafter Angst beim Arzt waren? Also fast jeder sechste. Insgesamt leiden 25% aller Menschen in ihrem Leben mindestens einmal unter Angststörungen. Ja, Angst macht uns unruhig, nervös, nimmt unser Leben ein. Aber:

2. Timotheus 1,7: Denn Gott hat uns nicht einen Geist der Angst gegeben, sondern den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.

Wenn du unter Angst leidest, ist das jetzt vielleicht noch schwer für dich vorstellbar: Jesus möchte dich füllen mit seinem Heiligen Geist, einem Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit. Er möchte dir deine Angst und die damit verbundene Last abnehmen und dir statt dessen Frieden schenken.

3. Purpose

Wir brauchen den Heiligen Geist nicht „nur“ um Kraft und Frieden zu finden – auch wenn das bereits zwei unglaublich starke Auswirkungen des Heiligen Geists sind. Aber letztlich brauchen wir auch einen Sinn. Silas hat uns eine Gänsehaut Story von einem Jungen mit Down Syndrom aus Schweden erzählt. Dieser Junge kennt Jesus und ist erfüllt mit seinem Heiligen Geist und lässt sich von ihm leiten. Und so hatte er eines Tages das dringende Bedürfnis ein Lied zu singen, das er selbst noch gar nicht kannte, und das mitten auf einer Verkehrsinsel. Später stellte sich heraus, dass er mit seinem fröhlichen Lied ein Leben gerettet hatte. Und zwar das Leben einer Frau, die an diesem Tag Selbstmord begehen wollte und Gott „eine letzte Chance“ gab. Im Gesang des Jungen entdeckte die Frau ein klares Zeichen von Gott. Der Junge hat sich an diesem Tag von Gott in besonderer Weise gebrauchen lassen, auch wenn sich der Sinn dahinter erst später offenbarte.

Johannes 14,13-14: Jesus gab ihr zur Antwort: »Jeder, der von diesem Wasser trinkt, wird wieder Durst bekommen. Wer aber von dem Wasser trinkt, das ich ihm geben werde, wird niemals mehr durstig sein. Das Wasser, das ich ihm gebe, wird in ihm zu einer Quelle werden, die unaufhörlich fließt, bis ins ewige Leben.«

Wenn du bereit bist, dich mit Gottes Heiligem Geist füllen zu lassen, dann wird er dir nicht nur Kraft und Frieden geben, sondern dich auch gebrauchen. Um zurück zum Bild vom Schwamm zu kehren: Wenn du gefüllt, also „vollgesogen“ mit Gottes Heiligem Geist bist, dann kannst du auch „überlaufen“ und das, was du empfangen hast, über anderen Menschen ausgießen. Anders gesagt: Du kannst zum Segen für andere werden.

Genau aus diesem Grund ist für uns als Kirche so wichtig, mit dem Heiligen Geist gefüllt zu sein. Er schenkt und Kraft, Frieden und die Chance, eine ganze Stadt zu verändern.

 

Die Predigt in voller Länge:

Pin It on Pinterest

Share This