Relation­ship Goals | Single, nicht allein

25. Juli 2019

„Es ist wichtiger Single zu sein, als verheiratet zu sein.“ Klingt provokant? Ist es nicht, wie du in beim Weiterlesen gleich feststellen wirst. Robin hat am vergangenen Sonntag unsere neue Predigtreihe RELATIONSHIP GOALS mit einer starken Message zum Thema Singlesein eröffnet und damit nicht nur die anwesenden Singles herausgefordert, sondern auch alle, die in festen Händen sind.

Wenn du bei Instagram nach dem Hashtag #relationshipgoals suchst, dann findest du 12,8 Millionen Posts. Darunter Selfies mit Hund, Verlobungsringe, Paare beim Sport, beim Frühstück, beim Abendessen, viele schlaue Sprüche und Weisheiten. Doch was ist, wenn diese für Instagram so schön in Szene gesetzten Momente vorbeigehen? Die Statistik besagt: 40% aller Ehen werden geschieden. 40%! Wenn wir uns anschauen, was die Bibel zum Thema Beziehung sagt, wird schnell klar: So hat Gott sich das nicht gedacht. Er hat uns für Beziehungen geschaffen – und zwar für solche, die bleiben.

„Single zu sein bedeutet nicht, alleine zu sein. Es bedeutet, selbst Verantwortung zu übernehmen.“ Und weil das so ist, bist du auch, wenn du verheiratet bist, immer noch ein Stück weit Single, denn dein Partner kann nicht die Verantwortung für das, was du tust oder nicht tust, übernehmen.

Lies Matthäus 22:34-40

Hier heißt es in den Versen 37-39: ›Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, mit ganzer Hingabe und mit deinem ganzen Verstand!‹ Dies ist das größte und wichtigste Gebot. Ein zweites ist ebenso wichtig: ›Liebe deine Mitmenschen wie dich selbst!‹

Du sollst zu allererst Gott lieben und deine Mitmenschen WIE DICH SELBST. Das bedeutet im Umkehrschluss: Um andere Menschen zu lieben, musst du dich selbst lieben, so wie du bist. Und damit ist nicht Selbstverliebtheit gemeint, sondern sich anzunehmen, mit seinen Stärken, Schwächen, seinem Aussehen und, und, und. Sich selbst zu lieben bedeutet auch, bereit zu sein, an sich zu arbeiten und zuzulassen, dass Gott an dir arbeitet. Gott wird dir deinen Partner nicht aussuchen, aber Er will dich darauf vorbereiten, den „Richtigen“ oder die „Richtige“ zu finden.

Lass uns nochmal einen Blick auf die Statistik werfen: Mehr als jede 3. Ehe wird geschieden. Wo und wie können wir uns also darauf vorbereiten, wenn nicht davor? Und genau aus diesem Grund ist Single zu sein wichtiger, als verheiratet zu sein. Das zweite ist:

Ehe ist nur so gut wie dein Singledasein

Das ist die logische Konsequenz: Das Fundament, auf das du deine Beziehung, deine Ehe baust, ist nur so gut wie das, was du einbringst. Wenn du jemanden kennenlernst und er die „schonungslose“ Wahrheit über dich erfährt, würde die Person dich dann noch heiraten wollen? Alles, was du tust, im Sichtbaren und im Verborgenen, bringst du mit in deine Beziehung. Eine Ehe wird dein Singledasein nicht verbessern, sondern es offen legen.

Es ist okay, Single zu sein, aber nicht gut, alleine zu sein

Alles hat seine Zeit, heißt es in Prediger 3:1-9, das Suchen, das Finden, das Lieben… Und vielleicht liest du als Single diese Zeilen und fragst dich: „Wann ist denn meine Zeit?“ Wir werden dir in diesem Blogbeitrag darauf keine Antwort geben können, doch eins steht fest: Gott verschwendet keine deiner Lebensphasen. Vielleicht fordert Jesus dich gerade heraus, zu verstehen, dass Er der einzige und erste Partner an deiner Seite ist, bevor Er dich mit einem Partner hier auf dieser Welt segnet. Dein Wert und deine Identität hängen nicht davon ab, ob du in einer Beziehung bist und ob du den Klassiker „Mann/ Frau/ Haus/ Kinder“ lebst. Denn deine Identität ist zu allererst in Jesus. Du bist sein geliebtes Kind und deine Beziehung zu ihm ist das Wertvollste.

Vielleicht ist es dran, dass du dir das noch einmal ganz bewusst machst: Deine Identität ist in Jesus – sie ist nicht definiert durch Fehler, Angewohnheiten oder Entscheidungen. Gottes Vergebung und Gnade sind für dich und das darfst du voll und ganz annehmen. Und du darfst die Zukunft und die Verheißungen, die Er für dich vorbereitet hat, für dich einnehmen.

Unser Gebet für dich ist, dass du dein Singlesein vergrößerst und das bedeutet: Übernimm selbst Verantwortung. Liebe dich selbst, weil Jesus dich zuerst geliebt hat. Nimm deine Identität als Sein Kind an. Erforsche, was deine Träume, deine Bestimmung und deine Vision für dein Leben sind und lass zu, das Gott dich in alledem formt und du in Liebe, Frieden, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut und Selbstbeherrschung wachsen darfst.

Du hast eine Frage zum Thema Beziehungen?

Dann freu dich auf unsere Gottesdienst am 18. August! In einer Q&A Session beantworten Dom & Sarah eure Fragen zum Thema Beziehung. Klick hier und stell deine Frage.


Pin It on Pinterest

Share This