21 Tage Gebet & Fasten

Tag 19  |  19. September 2019 

#Prayfirst

Schön, dass du Teil unserer 21 Tage Gebet & Fasten bist!
Hier findest du den Input des heutigen Tages. Nimm dir ein paar Minuten Zeit für das Video und den ergänzenden Text. Danach kannst du dich mit dem, was du gelesen und im Video gehört hast, nach dem S.O.A.P. Prinzip auseinandersetzen. Die entsprechenden Fragen und Hinweise findest du unten.

Gott vergeben?

Wenn du glaubst, dass Gott die Quelle deiner Schmerzen ist, dann kann Er nicht die Quelle deiner Heilung sein. Eine der grundlegendsten Täuschungen und efzientesten Fallen des Feindes ist es, die Leute dazu zu bringen, die Arbeit des Teufels und Gottes Willen zu verwechseln. Der Feind täuscht Menschen vor, dass Gott am Bösen schuld ist. Wenn Menschen glauben, dass Gott sie verletzt hat, dann schafft das eine große Kluft in ihrer Beziehung mit Ihm. Kannst du dir vorstellen, einen Gott, der deinen tiefsten Schmerz geplant und verursacht hat, zu lieben, anzubeten und Ihm zu vertrauen? Wenn Leute, die verletzt wurden, hören, dass Gott einen Plan für ihr Leben hat, sagen sie für gewöhnlich: „Wenn Gottes Plan so aussieht wie das, was ich erlebt habe, dann möchte ich nichts mit Ihm zu tun haben.“ Offen gesagt gibt es zwei Pläne für dein Leben: Gott hat einen Plan für dich und der Feind hat einen Plan für dich. Sie könnten nicht gegensätzlicher sein.

Einer der größten Stolpersteine, die Menschen oft haben, wenn sie von erlittenen Schmerzen freikommen und in Freiheit leben möchten, ist der Anstoß, den sie an Gott nehmen. Tief in ihrem Innersten glauben viele Menschen, dass Gott sie selbst oder jemanden, der ihnen nahesteht, auf eine nachlässige oder unfaire Art und Weise behandelt hat. Es ist so wichtig, dass wir verstehen, dass Gott imstande ist, mit all unseren dunklen Emotionen Ihm gegenüber umzugehen. Und sobald einmal alles raus ist, wirst du im Austausch für die Verletzungen, die Enttäuschungen oder den Groll, den du Gott gegenüber gehegt hast, fähig sein, Gottes Perspektive und Frieden zu suchen und anzunehmen.

In der Bibel wird Satan nie mit etwas Gutem in Verbindung gebracht und die Bibel sagt uns mit absoluter Sicherheit, dass Gottes Liebe perfekt ist. Gott hat nie irgendetwas Falsches getan. Er hat dir seit dem Tag, an dem du gezeugt wurdest, nur Gutes getan. Das bedeutet, dass es niemals Gottes Wille war, dass du von einer anderen Person verletzt oder zurückgewiesen wurdest oder emotionale Schrammen davonträgst. Seine Liebe für dich ist so groß, dass Er Jesus gesandt hat, um die Strafe für deine Sünden zu bezahlen und dir den Schmerz wegzunehmen. Sein Herz wurde gebrochen, damit deines geheilt werden kann. Jetzt möchte Er dir alles zurückgeben, was der Feind dir gestohlen hat.

[S]cripture – Lesen

Der Dieb kommt, um zu stehlen, zu schlachten und zu vernichten. Ich aber bringe Leben – und dies im Überfuss.

Johannes 10:10

[O]bserve – Erforschen

Welche zentralen Aussagen nimmst du aus der heutigen Andacht für dich mit?

[A]pply – Anwenden

Was ist laut Johannes 10,10 Gottes Plan für dich? Was ist der Plan des Feindes für dich? Hegst du Groll oder Verbitterung gegenüber Gott? Machst du Ihn verantwortlich für etwas Ungerechtes, das dir oder jemandem, der dir nahesteht, widerfahren ist? Gott ist nicht der Grund für deinen Schmerz. Er ist der Grund deiner Befreiung und Freude. Der Feind ist der Feind, nicht Gott. Wir sagen das nicht auf der Grundlage unserer eigenen Meinung, sondern auf der Grundlage von Gottes zuverlässigem Wort. Sprich Folgendes laut aus: „Gott ist niemals schlecht. Der Feind ist niemals gut.“

[P]ray – Beten

Nimm dir einen Moment Zeit, um zu beten und jede Art von Schmerz oder Enttäuschung, die du Gott vielleicht vorgehalten hast, abzugeben. Sei offen, Seine Güte zu erleben.

Zurück zur Übersicht

Gebetsabende

Tipps zum Fasten

Köln City Church

Köln City Church

Gottesdienste

Next Steps

Life Groups

Dream Teams

Geben

Social Media

Events

Evening College

Big Team Nights

Über uns

Vision

Kultur

Werte

Auftrag

Mehr...

Kontakt

Spenden

Datenschutz

Impressum

Pin It on Pinterest