21 Tage Gebet & Fasten

Tag 16  |  16. September 2019 

#Prayfirst

Schön, dass du Teil unserer 21 Tage Gebet & Fasten bist!
Hier findest du den Input des heutigen Tages. Nimm dir ein paar Minuten Zeit für das Video und den ergänzenden Text. Danach kannst du dich mit dem, was du gelesen und im Video gehört hast, nach dem S.O.A.P. Prinzip auseinandersetzen. Die entsprechenden Fragen und Hinweise findest du unten.

Die Kraft der Vergebung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Austern sind lebende Organismen, die Perlen (Perlmutt) produzieren. Jede dieser Perlen besteht aus Schichten von Perlmutt. Austern können eine Beschädigung, einen Eindringling oder eine Verletzung in einen wertvollen Juwel verwandeln, indem sie das Objekt mit einem Sekret bedecken, das seine scharfen Kanten abrundet, bis es keinen Schaden mehr anrichten kann. Leider produzieren nur 50% der Austern, die so einen Eindringling in sich tragen, eine Perle. Wenn eine Auster kein Perlmutt produziert, riskiert sie damit alles. Der Eindringling, sei es ein Sandkorn oder ein kleines, abgebrochenes Stück einer Muschel, hat meistens scharfe Kanten und wird anfangen, das weiche Gewebe zu zerschneiden und abzutragen – also den lebendigen Teil der Auster zu zerstören. Oder wenn es ein Parasit ist, der hineinkommt, dann wird er nach und nach das Innere der Auster zernagen, bis nichts mehr davon übrig ist. Die Auster wird langsam zersetzt, bis nichts mehr außer einer leeren Hülle übrig ist.

Du kennst vielleicht jemanden, der so eine leere Hülle ist. Gott hat uns mit einer Art geistlichem Perlmutt ausgestattet. Wir haben die innere Fähigkeit, auf Schmerz, Verletzungen, Angriffe, Trauma und Missbrauch so zu reagieren, dass diese Übergriffe auf ihrem Weg der Zerstörung in unserem Innersten gestoppt werden: Unser geistliches Perlmutt ist die Vergebung. Auch in unserem Umfeld gibt es diese Sandkörner, die sich ihren Weg in unser Innerstes bahnen und Zerstörung anrichten können. Für uns können solche Sandkörner Beleidigung, Vernachlässigung, Verrat, Missbrauch, Enttäuschung, Sünde, Lügen, Trauer, Lästereien, … sein; die Liste ist lang. Das Leben kann nun einmal hart sein und es ist unvermeidlich, dass wir bis zu einem gewissen Grad Verletzungen und Schmerzen erleiden werden. Aber das Ausmaß des Schadens, den wir erleiden, hängt nicht von der Schwere des Vergehens, sondern von unserer Reaktion darauf ab. Wir können uns vielleicht nicht aussuchen, was uns widerfährt, aber wir können entscheiden, wie wir darauf reagieren. Wenn wir uns entscheiden mit Vergebung zu reagieren, ist das gleichzeitig eine Entscheidung für Leben, Freiheit und Hoffnung.

[S]cripture – Lesen

Doch ich sage euch: Liebt eure Feinde und betet für die, die euch verfolgen!
Matthäus 5:44
Lies außerdem:
Lukas 6:37
Römer 12:17
Kolosser 3:13

[O]bserve – Erforschen

Welche zentralen Aussagen nimmst du aus der heutigen Andacht für dich mit?

[A]pply – Anwenden

Was ermutigen dich die heutigen Bibelstellen zu tun?

[P]ray – Beten

Was macht das Thema Vergebung mit dir? Bringe deine Gefühle und Gedanken, die dir gerade hoch kommen vor Gott. Lade Jesus ein, dass Er dir Seine Perspektive auf Vergebung zeigt.

Zurück zur Übersicht

Gebetsabende

Tipps zum Fasten

Köln City Church

Köln City Church

Gottesdienste

Next Steps

Life Groups

Dream Teams

Geben

Social Media

Events

Evening College

Big Team Nights

Über uns

Vision

Kultur

Werte

Auftrag

Mehr...

Kontakt

Spenden

Datenschutz

Impressum

Pin It on Pinterest