21 Tage Gebet & Fasten

Woche 3: Verbundenheit mit Jesus

Tag 15  |  20. Januar 2020

Am Anfang war Beziehung

Schön, dass du Teil unserer 21 Tage Gebet & Fasten bist!
Hier findest du den Input des heutigen Tages. Nimm dir ein paar Minuten Zeit für das Video und den Text darunter, der das Thema dieses Tages weiter vertieft. Danach kannst du dich mit dem, was du gelesen und im Video gehört hast, nach dem S.O.A.P. Prinzip auseinandersetzen. Die entsprechenden Fragen und Hinweise findest du unten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unser Gott ist ein Gott, der es liebt, sich mit uns auszutauschen. Durch den Heiligen Geist haben wir jederzeit die Möglichkeit, in Kontakt mit ihm zu treten. Bereits im dritten Kapitel der Bibel ist zu erkennen, wie Gott sich das Zusammenleben mit uns Menschen ursprünglich vorgestellt hat. Denn er tauschte sich damals mit Adam und Eva auf eine super natürliche Art und Weise aus. Er sprach zu ihnen, sie hörten seine Stimme und wie er im Garten umherging. Durch den Sündenfall wurde diese vertraute Beziehung jedoch beeinträchtigt, da die Heiligkeit von Gott ihn von den sündenvollen Menschen trennte. Aber Jesus hat das geändert, indem er uns von allen Sündern reingewaschen hat! Im neuen Testament lesen wir „Naht euch zu Gott, so naht er sich zu euch“ (Jakobus 4:8). Gott hat sich von Beginn an eine enge Gemeinschaft mit seinen Kindern gewünscht. Ich ermutige dich, im Gebet echt vor Gott zu sein. Du darfst alle Masken fallen lassen. Wütend, traurig, enttäuscht, glücklich, begeistert und alles sein, was so zum Leben dazu gehört. Denn Gott möchte hautnah mit dabei sein und dich in jedem Prozess, den du durchlebst, begleiten und unterstützen. Er interessiert sich dafür, wie du dich fühlst und was dich beschäftigt.

[S]cripture – Lesen

Gott ist treu. Er hat euch berufen zur Gemeinschaft mit seinem Sohn Jesus Christus, unserem Herrn.
1. Korinther 1:9

[O]bserve – Erforschen

Welche zentralen Aussagen nimmst du aus der heutigen Andacht für dich mit?

[A]pply – Anwenden

Wie nimmst du Gott aktuell in deinem Alltag wahr? Fühlst du dich ihm nah oder fern? Ist seine Gegenwart dir vertraut?

[P]ray – Beten

Vater, ich danke dir, dass du ein nahbarer Gott bist, der die Gemeinschaft mit seinen Kindern liebt. Ich möchte dich in meinem Alltag mehr erleben und in unserer Beziehung wachsen. Bitte mache mich sensibel für dein Reden zu mir. Amen.

[Tägliche Andacht]

[Gebetsabende]

[Fasten]

Köln City Church

Köln City Church

Gottesdienste

Next Steps

Life Groups

Dream Teams

Geben

Social Media

Events

Evening College

Big Team Nights

Über uns

Vision

Kultur

Auftrag

Mehr...

Kontakt

Spenden

Datenschutz

Zoom-Datenschutz

Impressum