21 Tage Fasten und Gebet

03.01. – 23.01.

Scroll

"Als sie so gebetet hatten, bebte die Erde an dem Ort, wo sie versammelt waren. Sie alle wurden mit dem Heiligen Geist erfüllt und verkündigten die Botschaft Gottes mutig und frei." 
Apostelgeschichte 4:31

Eine kurze Übersicht
Guided Prayer
Im Zeitraum vom 03.01. bis 23.01. kannst du von Montag bis Freitag immer um 7 Uhr für eine Stunde am „Guided Prayer“ via Zoom teilnehmen. Dich erwartet eine geführte Gebetszeit, die dir hilft, dich ganz auf Jesus auszurichten. Mehr dazu erfährst du hier.
Zum Guided Prayer
Prayer Room 
Im Juni haben wir zum ersten Mal unseren Prayer Room für dich geöffnet, im September während der 21 Tage dann zum zweiten Mal. Im Zeitraum vom 03.01. bis 23.01. kannst du von Montag bis Samstag von 10-21 Uhr jeweils eine (oder mehrere) Stunden im Prayer Room buchen.
Zum Prayer Room
Gebetsabende
Am 14.01. und 21.01. finden via Zoom Worship- und Gebetsabende statt, an denen wir uns bewusst auf Gott ausrichten und von ihm hören wollen. Während  an starkem Worship teilnehmen kannst, bietet das Gebetsteam zeitgleich Prophetie- und Heilungsgebete an. Mehr darüber findest du hier.
Zum Gebetsabend
Fasten
Das Fasten ist ein zentraler Bestandteil unserer 21 Tage. Starte damit, dass du die für dich passende Fastenart wählst (z.B. Verzicht auf bestimmte Lebensmittel). Wenn du nach dem Daniel-Plan fasten möchtest, solltest du rechtzeitig die entsprechenden Lebensmittel einkaufen.
Zum Fasten

Guided Prayer

#Prayfirst! Im Mittelpunkt unserer 21 Tage Fasten und Gebet steht das Gebet – also die Zeit des Tages, in der wir Gott loben, ihm danken und unsere Anliegen vor ihn bringen und seine Stimme hören.

Mit dem Guided Prayer schaffen wir während dieser 21 Tage von montags bis freitags um 7 Uhr eine Stunde intensiven Gebets, in der dich unser Team durch alle Bestandsteile des Gebets leitet – vom Danken bis zum bewussten Hören von Gottes Stimme.

Die Gebetszeit findet via Zoom statt. Du kannst von überall aus daran teilnehmen, sei es von zuhause oder von unterwegs. Wenn du von deinem Laptop/PC teilnimmst, musst du nichts weiter tun als morgens um 7 Uhr auf den Button unten zu klicken. Wenn du von deinem Smartphone/Tablet teilnimmst, solltest du vorher die Zoom App installieren.

Die Gebetszeit findet ausschließlich live statt. Du kannst nicht dabei sein? Eine kurze Zusammenfassung in schriftlicher Form stellen wir immer im Anschluss auf dieser Seite für dich bereit. UND: Wenn du die ganze Stunde eines bestimmten Tages noch einmal anschauen möchtest, schreib uns an info@citychurch.koeln, dann senden wir dir einen Link zur Aufzeichnung.

Prayer Room

Unser Gebetsraum in unserem Headquarter in Dellbrück ist ein Ort, an dem du Gott auf vielfältige Art und Weise begegnen kannst. Sei es in Stille oder im (lauten) Lobpreis, kniend am Kreuz oder malend am Tisch. Sei es beim Abendmahl oder bei Lesen der Bibel. Anders gesagt: Im Prayer Room warten ganz unterschiedliche Stationen auf dich und deine ganz persönliche Zeit mit Gott. 

Du kannst den Prayer Room von Mo-Sa von 10-21 Uhr alleine oder mit einer weiteren Person buchen. Vor Ort erwarten dich wichtige Hinweise zu Hygiene- und Schutzmaßnahmen, mit der Bitte um Beachtung und Einhaltung.

Wichtig: Nach der Buchung erhältst du eine E-Mail mit  Informationen darüber, wie du in den Prayer Room kommst und wie du bei Bedarf unser Team telefonisch erreichst. Bitte checke deine E-Mails nach der Buchung.

Buche deine Stunden jetzt

Gebetsabend

Gott ist es würdig, angebetet zu werden! In den 21 Tage Fasten und Gebet wollen wir bewusst als Church gemeinsam vor Gott kommen und ihn als ONE loben und erheben. Am 14. Und 21. Januar um 19:30 treffen wir uns dafür auf Zoom, verbringen Zeit in Worship und Anbetung und richten uns auf Gott aus.

Während dieser ganzen Zeit hast du die Möglichkeit für dich beten zu lassen. Unser Gebetsteam steht bereit, um mit dir für Heilung und Prophetie und alle anderen Anliegen, die du hast, zu beten. Denn für Gott ist nichts unmöglich, seine Möglichkeiten und Gedanken übersteigen unsere!

Teilnehmen

Fasten

Fasten bedeutet Verzicht. Und Verzicht bedeutet Hingabe und Vertrauen auf Gottes Versorgung. Es bedeutet auch, Dinge, die in unserem Alltag viel Zeit einnehmen, loszulassen und diese Zeit Jesus zu widmen.

Für unsere 21 Tage kannst du die Art, wie du fastest, frei wählen. Wir ermutigen dich, nach dem DANIEL PLAN zu fasten – mehr dazu liest du unten. Doch neben dieser Art von Fasten gibt es viele Weitere:

// Verzicht auf Süßigkeiten, Fleisch, Alkohol oder andere Lebens- und Genussmittel// Verzicht auf Social Media// Verzicht auf Fernsehen, Netflix oder andere Medien

Fasten nach dem Daniel Plan


Das darf auf den Speiseplan


- Alles Obst und Gemüse, ob frisch, gefroren oder getrocknet
- Hülsenfrüchte (z.B. Kichererbsen, Linsen)
- Vollkornreis
- Vollkornbrot und Vollkornpasta
- Quinoa
- Hirse
- Nüsse und 100%iges Nussmus
- Sprossen
- Öle: Oliven-, Sesam-, Erdnuss, Leinöl, etc.
- Natur Tofu
- Pflanzendrinks (ohne Aromen oder Zuckerzusatz)
- Salz und Kräuter (Minze, Petersilie, Basilikum, etc.)
- Wasser & 100%ige Säfte

… und das lieber nicht :)

- Fleisch und Fisch
- Milchprodukte
- Eier
- Weißmehlprodukte, gesäuerte Brote
- Süßungsmittel: Zucker, Honig, Agavendicksaft oder Ahornsirup
- Frittierte Speisen
- Stark verarbeitete Lebensmittel (auch wenn sie vegan sind)
- Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker
- Feste Fette, z.B. Butter, Margarine, Kokosöl
- Zuckerhaltige Getränke und Energy Drinks
- Kaffee
- Alkohol
- Zigaretten

Hier ein paar Rezeptideen

Pancakes

1 Tasse Haferflocken
1 Tasse Mandelmilch (oder anderer pflanzlicher Drink)
1 reife Banane
1/2 TL Backpulver
frisches Obst

1. Haferflocken in Mixer fein mahlen
2. Mandelmilch, Banane und Backpulver hinzugeben und pürieren
3. Teig 10 Minuten ruhen lassen
4. Öl in einer Pfanne erhitzen.
5. Pro Pancake 1-2 EL Teig in die Pfanne geben und die Pfannkuchen von beiden Seiten bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten backen.
6. Mit frischen Früchten servieren.

Ergibt ca. 12 Pancakes.

Gemüsespieße mit scharfer Salsa

Für die Gemüsespieße:
- Zucchini
- Paprika
- Zwiebeln
- Spieße

Für die Salsa:
- eine Flasche ungesüßte Passata
- eine Zwiebel
- eine frische Chilischote
- ein bis zwei Zehen Knoblauch
- frischer Kräuter (zum Beispiel Dill, Petersilie, Koriander - es geht auch nur eins)
- eine Paprika

1. Die Zucchini in 1 cm große Scheiben schneiden. Die Breite der Paprika und der Zwiebel Stücke der Zucchini angeleichen
2. Mit ein wenig Öl in der Pfanne braten, bis alle Seiten gut gebräunt sind.

3. Alle Zutaten für die Salsa in einen Mixer geben und zu einer feinen Masse verarbeiten. Die Salsa kann alternativ auch als Sauce für Nudeln genutzt werden.

Serviere dazu beispielsweise Ofenkartoffeln.

Erdnuss-Kokos-Curry

1TL rote Currypaste
2 EL Erdnussmus
eine Dose Kokosmilch
200ml Wasser
Gemüsebrühe (ohne Zucker)
zwei Paprika
ein Brokkoli
Pfeffer, Salz
Erdnüsse
Naturreis
opt. Naturtofu

1. Naturreis kochen.
2. Öl in Pfanne erhitzen, Currypaste hinzufügen und anrösten
3. Gemüse dazu und leicht anbraten
4. mit etwas Wasser ablöschen, Brühe hinzufügen und köcheln lassen
5. Dose Kokosmilch und Erdnussmus dazugeben
6. Gewürze hinzugeben und abschmecken.

opt. Tofu zerbröseln und mit dem Gemüse in die Pfanne geben.

Für 4 Portionen.
Die Erdnüsse erst beim servieren hinzugeben, sonst weichen sie auf.

Schneller weißer Bohnensalat

- eine Dose weiße Bohnen oder alternativ frische gekochte weiße Bohnen
- ein paar getrocknete Tomaten
- eine rote Zwiebel
- ein halber Bund Petersilie
- Natives Olivenöl Extra
- etwas Zitronensaft
- Salz, Pfeffer

1. weiße Bohnen in ein Sieb geben und abtropfen lassen.  
2. Zwiebel in kleine Ringe und die getrockneten Tomaten in kleine Stücke schneiden.
3. Petersilie fein hacken  
4. alle Zutaten in eine Schüssel geben.
5. drei EL natives Olivenöl Extra, zwei EL Zitronensaft, Salz und Pfeffer hinzugeben und gut vermengen.

frischgebackenes Brot

750g Vollkornmehl
2 TL Salz
40ml Apfelessig
550ml Wasser
1 Pck. Weinsteinbackpulver
opt. Körner (Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Sesam, etc.)

1. alle Zutaten zusammen mischen und gut kneten (am besten mit einer Küchenmaschine)
2. Kastenform einfetten und den Teig einfüllen, längs einschneiden
3. Feuerfeste Schale mit Wasser auf Backofenboden stellen, Backofen auf 200 Grad vorheizen.
4. Das Brot zuerst 15 Minuten bei 200°C danach 50 Minuten bei 160°C backen. Danach aus der Form nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Brot mit veganen Aufstrichcremes, Hummus oder ähnlichem genießen.

Bist DU neu in der citychurch?

Dann bleib nicht alleine! Wir würden es lieben, uns mit dir zu connecten, deine Fragen zu beantworten oder für dich zu beten.